Sie interessieren sich für die 

"Spendenaktion" 

Weihnachten im Schuhkarton?

Die wunderbare Reise eines einfachen Schuhkarton-Geschenkes beginnt bei Dir und endet in Evangelikalismus, Jesusnachfolge und Mission.  

"The Amazing Journey of a Simple Shoebox Gift Begins with You and Results in Evangelism, Discipleship, and Multiplication."

https://www.samaritanspurse.org/operation-christmas-child/the-journey-of-a-shoebox/ 

 

Wer wir sind:

"Die Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ wurde 1990 von der evangelikalen Hilfsorganisation Samaritan’s Purse in den USA ins Leben gerufen. In Deutschland gibt es die Aktion seit 1996. Träger ist der christliche Verein „Geschenke der Hoffnung“ mit Sitz in Berlin. Darüber hinaus werden Schuhkartons von anderen Partnerorganisationen von Samaritan’s Purse in Australien, Neuseeland, Finnland, Großbritannien, Japan, Kanada, Spanien, USA gesammelt." (FAZ) Die Spendenaktion "Weihnachten im Schuhkarton" wird von der amerikanischen Organisation "Samaritan's Purse"  veranstaltet. Während das deutschsprachige Portal sich religiös eher zurückhaltend äußert, zeigt ein Blick auf die amerikanische Homepage der Mutterorganisation deutlicher, was der Charakter und das Anliegen der "Geschenke der Hoffnung" sind. Samaritan's Purse ist eine evangelikale Organisation, die die Hilfe für Notleidende mit "spiritueller Hilfe", das heißt evangelikal-christlicher Mission verbindet. 

Anführer der Organisation war lange Jahre der radikal-evangelikale Prediger Bill Graham. Heute leitet sein Sohn Franklin Graham die Samaritan's Purse. Beide hatten bedeutenden Einfluss auf die Spitzen us-amerikanischer Politik: Die Präsidenten Bush, Clinton, Bush, Obama und Trump. Die Grahams stellen die religiösen Oberhäupter der USA dar, denen jeder Präsident seit 1945 seine Wahl verdankt. Solange die Grahams mit der Politik der Präsidenten einverstanden sind, verkünden sie, dass Gott diese ins Amt gebracht habe. Die Verbindung von Religion und Politik, also auch der Außenpolitik, ist eine zentrale Methode zur Durchsetzung  fundamentalchristlicher Ziele.

Nixon, Kennedy, Reagan usw. https://www.youtube.com/watch?v=s4-uDa_Ht-g 

George Bush: https://www.youtube.com/watch?v=cLwlaeJO4o4 

Clinton: https://www.youtube.com/watch?v=0wrTBhupT8Y 

George W. Bush: https://www.youtube.com/watch?v=9WvLE4b1xgY 

Obama: https://www.youtube.com/watch?v=nMHJr6ekmEs 

 

https://www.samaritanspurse.org/our-ministry/knowing-god/ 

https://www.youtube.com/watch?v=WCkRduc84R4 

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/agenda/weihnachten-im-schuhkarton-fehlen-geldspenden-13725955.html 

Was wir glauben:

 

Samaritan's Purse, die Organisation hinter Weihnachten-im-Schuhkarton,  vertritt ein radikalkonservatives Christentum. Der Islam ist eine böse Religion. Der wahre Islam bestehe darin, dass Ehefrauen geschlagen und Töchter ermordet werden: https://www.youtube.com/watch?v=GdNVyXCSwGM. Die Predigten vor Massenpublikum überall in der Welt nennen sie daher "Crusades" - also Kreuzzüge. Die Christen sollten sich auf Strafe einrichten, nachdem sie homosexuelle Ehen erlaubt haben, denn Homosexualität sei eine Sünde, wie jeder sexuelle Kontakt außerhalb der Ehe eine Sünde sei: https://www.youtube.com/watch?v=GP4B5d8zDVo Homosexuelle adoptierten Kinder, um sie zu Schwulen und Lesben zu machen. Deswegen unterstützt Franklin Graham Trumps und Putins homophobe Politik: https://www.youtube.com/watch?v=pORAq_YXIYU 

 

Was wir wollen:

Samaritan's Purse möchte durch die Aktion "Weihnachten im Schuhkarton" zum evangelikalen Christentum, zur Jesusnachfolge und zur Vergrößerung der Zahl der Gläubigen und Kirchen beitragen. ("Operation Christmas Child shoebox gifts lead to evangelism, discipleship, and the multiplication of believers and churches"). Die Fundamentalisten wollen aber auch diejenigen erreichen, die die Schuhkartons spenden. Auch sie sollen sich der Bewegung anschließen ("Just as God prepares the hearts of those who will receive shoebox gifts, He wants to work in the lives of those who help make these gifts possible—including you!").

https://www.youtube.com/watch?v=GdNVyXCSwGM

 

Wie wir arbeiten:

Weihnachten im Schuhkarton hat es geschafft, dass nicht-evangelikale Christen, andersgläubige und religionsfreie Menschen überall in der Welt sich an der amerikanischen Missionsaktion fundamentalistischer Evangelikaler beteiligen.

Samaritan’s Purse arbeitet mit Kirchen vor Ort und Missionspartnern zusammen, um die Geschenke zu verteilen und die lebensbestimmende Gute Nachricht von Jesus Christus ("share the life-changing Good News of Jesus Christ") zu verbreiten. Deshalb ist aus Sicht der Organisation das größte Geschenk im Schuhkarton ein Missionsheft, das die Veranstalter den gepackten Geschenkpaketen beigeben: "Außer dass sie die Heilsbotschaft hören bevor sie die Geschenke bekommen, erhalten sie eine Bildergeschichte, die die Heilsbotschaft verbreitet: "The Greatest Gift". Die Kinder nehmen dieses nach Hause mit, um es ihrer Familie und Freunden zu zeigen. Dieses Buch gibt es in 80 Sprachen und wird in 160 Ländern verteilt." 

Danach werden die Kinder in evangelikal-theologischen Schulungsprogrammen weiter missioniert - nach eigenen Angaben seit 2009 etwa 15 Millionen Kinder weltweit.

Schauen Sie sich an, wie Weihnachten-im-Schuhkarton Kinder weltweit schult und missioniert:

 

 Nationale evangelikale Teams entwickeln Strategien, wie wir alle Kinder eines Landes zum evangelikal-christlichen Glauben bekehren. Sie lernen, wie man kinderfreundliche Verteilaktionen gestaltet und dabei das Schulungsprogramm geschickt einbindet. ("The leaders learn how to host child-friendly outreach events, and how to implement The Greatest Journey follow-up discipleship program.") So verbreitet die Organisation evangelikale Ansichten und fundamentalistische Glaubensauslegung nicht nur unter anderen christlichen Gemeinden wie serbisch-orthodoxen, koptischen, lutheranerischen, katholischen usw. sondern auch unter nichtchristlichen Kindern wie Muslimen, Hindus, afrikanischen Religionen usw. Operation Christmas Child nennt diese Menschen die "Unreached in the darkest areas of the world" - die Unerreichten in den dunkelsten Winkeln der Welt.

 

Deshalb ist es besonders besorgniserregend, dass die evangelischen Kirchengemeinden und die öffentlich-staatlichen Schulen in Deutschland diese Organisation so bereitwillig unterstützen, besonders wenn sie es schaffen, dass sogar Muslime sich an der islamfeindlichen Aktion beteiligen.

 

https://www.youtube.com/watch?v=sNVaEqFB2vg 

https://de.wikipedia.org/wiki/Evangelisation 

https://www.samaritanspurse.org/operation-christmas-child/the-greatest-journey/ 

 https://s3.amazonaws.com/static.samaritanspurse.org/occ/images/occ-edm2/1575MW-J-317-inset800.jpg 

https://www.samaritanspurse.org/operation-christmas-child/evangelism-discipleship-multiplication/

https://www.samaritanspurse.org/operation-christmas-child/the-journey-of-a-shoebox/

Wer kritisiert uns?

Die Kirchen

https://www.noz.de/deutschland-welt/vermischtes/artikel/417236/weihnachten-im-schuhkarton-kirchen-skeptisch 

https://www.evangelisch.de/inhalte/106652/25-10-2011/teddys-und-mission-weihnachten-im-schuhkarton 

Die katholische Kirche

http://www.kath.net/news/56917 

http://www.haz.de/Nachrichten/Panorama/Uebersicht/Kritik-an-Weihnachtsgeschenken-aus-dem-Schuhkarton 

https://www.domradio.de/nachrichten/2011-11-11/katholische-experten-kritisieren-die-aktion-weihnachten-im-schuhkarton

https://www.weltanschauungsfragen.de/informationen/informationen-a-z/informationen-g/geschenke-der-hoffnung-e-v-berlin/ 

https://www.bistum-trier.de/weihnachten-im-schuhkarton/ 

Die TAZ

http://www.taz.de/!341773/ 

und andere

https://theolounge.blog/2008/12/30/weihnachten-im-schuhkarton-in-der-kritik/comment-page-1/

 

Besucherz�hler F�r Homepage

 

 

 


Datenschutzbestimmungen zum Einsatz und Verwendung von gratis-besucherzaehler.de

Der für die Verarbeitung Verantwortliche hat auf dieser Webseite einen Besucherzähler von gratis-besucherzaehler.de integriert. gratis-besucherzaehler.de ist eine deutsche Webseite die Besucherzähler für die Nutzung auf der eigenen Webseite anbietet. Ein Besucherzähler erfasst Daten darüber, wann eine betroffene Person auf eine Webseite gekommen ist (sogenannter Timestamp) und mit welcher IP-Adresse (in gekürzter Form) der Zugriff erfolgte.

Ein Besucherzähler wird zur Bestimmung der Anzahl der Zugriffe auf der eigenen Webseite eingesetzt.

Betreiber von gratis-besucherzaehler.de ist die Privatperson Jonas Becker, Franzstr. 107-109, 52064 Aachen, Deutschland

Der Zweck des Besucherzählers ist das Zählen der Besucherströme auf unserer Webseite. gratis-besucherzaehler.de nutzt die gewonnenen Daten und Informationen dazu, die Anzahl der Nutzer unserer Webseite eindeutig zu bestimmen, um für uns ein Widget bereitzustellen, welches die Aktivitäten auf unserer Webseite aufzeigt und das wir sichtbar bei uns auf der Webseite einbinden können.

gratis-besucherzaehler.de setzt ein Cookie, eine kleine Textdateien, die lokal im Zwischenspeicher des Internet-Browsers des Seitenbesuchers gespeichert werden, auf dem System (Computer, Smartphone, u. Ä.) der betroffenen Person, Mit Setzung des Cookies wird gratis-besucherzaehler.de eine Zählung der Nutzer unserer Webseite ermöglicht. Durch jeden Aufruf einer der Einzelseiten dieser Webseite, die durch den für die Verarbeitung Verantwortlichen betrieben wird und auf welcher ein Besucherzähler von gratis-besucherzaehler.de integriert wurde, wird der Internetbrowser auf dem System der betroffenen Person automatisch durch die jeweiligen Besucherzähler veranlasst, Daten zum Zwecke der Zählung an gratis-besucherzaehler.de zu übermitteln. Im Rahmen dieses technischen Verfahrens erhält gratis-besucherzaehler.de Kenntnis über personenbezogene Daten, wie der IP-Adresse (in gekürzter Form) der betroffenen Person, und den Zugriffzeitpunkt die gratis-besucherzaehler.de dazu dienen, die Anzahl der Besucher eindeutig nachzuvollziehen und in der Folge eine korrekte Zählung der Nutzer durchzuführen.

Die erhobenen Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Die erhobenen Daten werden alle 48 Stunden vollständig gelöscht.

Die betroffene Person kann die Setzung von Cookies durch unsere Webseite jederzeit mittels einer entsprechenden Einstellung des genutzten Internetbrowsers verhindern und damit der Setzung von Cookies dauerhaft widersprechen. Eine solche Einstellung des genutzten Internetbrowsers würde auch verhindern, dass gratis-besucherzaehler.de ein Cookie auf dem informationstechnologischen System der betroffenen Person setzt. Zudem kann ein von gratis-besucherzaehler.de bereits gesetzter Cookie jederzeit über den Internetbrowser gelöscht werden.

Weitere Informationen und die geltenden Datenschutzbestimmungen von gratis-besucherzaehler.de können unter http://www.gratis-besucherzaehler.de/datenschutz.php abgerufen werden.